Bürgerinitiative Munzel

Gegen einen trassenfernen Neubau vor unserer Haustür


Unsere Beweggründe

Die Planung einer neuen ICE-Trasse durch unseren Raum/unsere Landschaft soll über unsere Köpfe hinweg passieren.

Grundlage bildet das geplante „Maßnahmengesetzvorbereitungsgesetzes – MgvG“. Das Baurecht für diese zusätzliche ICE-Trasse soll dadurch vereinfacht durchgesetzt werden. Vom Gesetzgeber bisher garantierte Mitwirkungsregeln für Bürgerinnen und Bürger können ausgehebelt werden. 

Deshalb rufen wir die Bürgerinitiative (BI) Munzel entlang der geplanten ICE-Neubaustrecke Hannover-Bielefeld zu verschiedenen Demos Ende 2019 und Anfang 2020 auf.

Wir sind für den trassen-nahen Ausbau und gegen einen Neubau durch die Landschaft. Die alten Strecken müssen modernisiert und ausgebaut werden. Eine Neubau einer ICE-Trasse durch die Landschaft erscheint nur als einfachster Weg, aber als sinnvoll erachten wir es nicht!

Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt uns und unsere Parter-Bürgerinitiativen die ICE-Trasse.

Zusammen mit

  • BI-Auetal
  • Mit Masse gegen die Trasse
  • BI Zukunft-Leben-Dedensen
  • BI Seelze
  • BIGTAB e.V. – BI Schaumburg – Minden – Porta Westfalica

haben wir schon viele tausende betroffene Mitbürger erreicht und informiert. Allerdings sind noch deutlich mehr betroffen, denen wir auch die Situation nahe bringen wollen.

Grob skizzierter Verlauf eines möglichen Neubau der Trasse auf OpenStreetMap.

Über Uns

Die Bürgerinitiative für den ländlichen Raum Munzel (BIM) befasst sich mit den Plänen der Bundesregierung zur Ausbau der Bahnstrecken durch das Calenberger Land.

Unsere Website

Im Moment setzen wir unsere Website www.bi-munzel.de neu auf.

Alle Informationen werden in Kürze wieder erreichbar sein. 

In wenigen Tagen sollten die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein.

Bis dahin stehen wir aber unter info@bi-munzel.de für Fragen zur Verfügung.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. 

Eure BI Munzel